"...Qualität und Standards architektonischer Feinformung...", Abschlusskonferenz Dialogforum Bau, Austrian Standards Institute, 16.05.2017.

"Green Building", e5 vor-Ort-Exkursion, AUVA-Außenstelle Klagenfurt, Klagenfurt, 08.05.2017.

"...nachhaltige Feinformung • ...architektonische Qualität im Lebenszyklus von Bauwerken", VÖTB Forum 2016, TriBühne Neue Mitte Lehen, Salzburg, 12.10.2016.

"ArchitektInnen und IngenieurInnen. Neue Wege der Zusammenarbeit. Ist Technologie die Lösung? Building Information Modeling" der yicpma an der TU Wien, 20.11.2014.

"Anti Claim Management: Richtiges Verhalten bei Nachtragsforderungen, Claim-Abwehr", IIR Institute for International Research, 2009 - 2012 (6-mal).

Richtiges Verhalten bei Nachtragsforderungen

  • Was kann ich gegen überhöhte und ungerechtfertigte Forderungen tun?
  • Wie gehe ich mit Nachforderungen um, wenn sie trotzdem kommen?
  • Wie kann ich eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Auftragnehmer sicherstellen?
  • Wie lassen sich Konflikte (und gerichtliche Auseinandersetzungen) vermeiden?
  • Wie verhalte ich mich, wenn es dennoch zu einem Gerichtsverfahren kommt?
  • Klage oder Schlichtung?
  • Methoden der Streitbelegung · Schiedsgericht.
  • Fallbeispiele zu 7.3 der ÖNORM B 2110 / 2009.

"Projektorganisation, Planmanagementsysteme und Planung in Virtuellen Projekträumen" an der Fakultät für Bauingenieurwesen, Univ.Prof. DI Dr. Tautschnig, TU Innsbruck, 23.06.2009, und beim "Architekturfestival Turn ON" im ORF Kulturjournal, 2009, S. 12-16.

Die Planung komplexer Architekturprojekte mit vielen Beteiligten, langer Projektdauer und spezifischen Nutzungen verlangt eine Projektorganisation, die alle Schnittstellen beschreibt und ein Informations- und Dokumentenmanagement, das zigtausende Dokumente (Pläne, Berechnungen, LV, Angebote, Protokolle, Verträge usw.) in „Virtuellen Projekträumen“ verwaltet. Virtuelle Projekträume sind EDV-Systeme und Organisationsplattformen, die dem Verkehr und der Archivierung der Dokumente der Planung und Ausführung dienen.

"Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen unter Beachtung von Qualitätskriterien: Methodik und Inhalte der Leistungsbeschreibung, vertiefte Angebotsprüfung, Vergabeverfahren, Planen in Virtuellen Projekträumen", ibdata, ABK-Zentrum Wien, 14.04.2005.

Arbeitsworkshop für das Projekt LQG (Lebenszyklusorientierte Qualitätsoptimierung von Gebäuden), TU Wien, 03/2009.

"Methoden der Kostenplanung und Kostensteuerung", Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) Wien.

Beschreibung der Elemente, Feinelemente, Schichten, Bauteile,...
CAD-Massenermittlung mit der Software modulCAD
Zielkostenplanung
Kostenplanung und -steuerung [gem. DIN 276 und ÖNORM B 1801.1]
Kennzahlen, Projektauswertung